Blog

Es ist mir eine Freude, am heutigen internationalen Tag der Demokratie einen kurzen Beitrag zu schreiben. Der Tag könnte nicht besser gelegen kommen. Wie Sie vielleicht bereits aus den Medien oder aus Ihrem Umfeld gehört haben, durften die Jungfreisinnigen Basel-Stadt am Freitag, dem 13. September 2019, einen bisher unvergleichlichen Erfolg feiern. Der Erziehungsrat beschloss am Montag, dass «Politische Bildung» in der Stundentafel Sekundarschule mit der Fussnote «integriert in das Fach Deutsch und den Fachbereich Räume, Zeiten, Gesellschaften» vermerkt und im 10. und 11. Schuljahr mit jeweils einer halben Wochenlektion ausgewiesen wird.

Von Titus Hell, Präsident der Jungfreisinnigen

Weiterlesen

In der Mobilitätswoche Basel Dreiland vom 9.-15. September steht das ausprobieren, testen und erleben von nachhaltigen Mobilitätsformen im Zentrum. Ein reichhaltiges Programm wird dafür im ganzen Dreiland geboten. Der krönende Abschluss mit zehntausenden Teilnehmern bildet jeweils der Slow up, eine Rundstrecke auf extra für den Fuss- und Veloverkehr abgesperrten Strassen, oft auch an Orten, wo sonst vor allem die Vierräder den Platz einnehmen. Was wenige wissen: die Mobilitätswoche geht zurück auf einen Anzug von Christian Egeler im Grossen Rat im Jahre 2006.

Von Christian Egeler, Bürgergemeinderat und Nationalratskandidat 

Weiterlesen

Der Tag der Jugend ist eine gute Gelegenheit, um Gedanken anzustellen, wie wir als Gesellschaft mit unserer Jugend umgehen sollen, wie wir sie fördern und schützen können – oder kurz: was wir als Gesellschaft der nächsten Generation schulden.
Ich bin überzeugt, dass der liberale Weg dabei ein Vielversprechender ist. Dazu folgende drei Thesen:

Von Nadine Gautschi, Regierungsratskandidatin und Vizepräsidentin

Weiterlesen

Die World Bank Group ("Weltbank") publiziert seit 2002 jährlich den sogenannten "Doing Business" Report. Die Ausgabe 2019 nennt sich "Training for Reform". Die von der Weltbank erfassten Indikatoren nehmen auf einen hypothetischen Fall Bezug, der sich im wichtigsten Wirtschaftszentrum eines Landes abspielt. Für die Schweiz wurde folglich Zürich gewählt. Die Ergebnisse 2019 fielen für die Schweiz ziemlich ernüchternd aus, gesamthaft wurde lediglich Rang 38 (von 190) erreicht. Beispielsweise wurde Dänemark auf Platz 3 und Deutschland auf Platz 24 eingereiht. Die erreichte Punktzahl liegt unter dem Durchschnitt für für "OECD High Income-Länder". Vor allem im Bereich von "Unternehmensneugründungen" und bei "Baubewilligungen" schneidet die Schweiz schlecht ab. Ich habe die Regierung angefragt, wie Basel im Ranking abschneiden würde und was der Report für Konsequenzen auf die Standortattraktivität hat.   

Von David Jenny, Grossrat
 

Weiterlesen

Verbrennungsmotoren, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, sollen schon bald der Vergangenheit angehören. Der Wettbewerb für die Technologie der Zukunft ist in vollem Gange. Im Bereich der Elektromobilität sind neben Batterie betriebenen Fahrzeugen vor allem auch Fahrzeuge mit Brennstoffzellen interessant. Den dazu nötigen Wasserstoff kann man ähnlich schnell wie heute tanken und die Reichweiten dieser Fahrzeuge sind grösser. Hingegen ist der Gesamtwirkungsgrad aus energetischer Sicht schlechter als beim Akku-Auto. 
Ein zentraler Wert der FDP ist der Fortschritt. Wettbewerb, Innovation und technischer Fortschritt, nicht Verbote, bringen uns weiter. Wir sind überzeugt vom Fortschritt der Gesellschaft durch den Wettbewerb der Ideen. Der Staat soll dabei die Rahmenbedingungen setzen, aber nicht Technologien vorschreiben. Für die FDP setzt sich die Zukunft der Mobilität aus mehreren Technologien zusammen. Gerade für Lastwagen und bei einem grossen Reichweitenbedürfnis sind Wasserstoff betriebene Fahrzeuge eine interessante Alternative. Deswegen hat Martina Bernasconi einen Anzug zu Wasserstofftankstellen im Kanton Basel-Stadt eingereicht.

Von Christian Egeler, Bürgergemeinderat und Nationalratskandidat

Weiterlesen

Newsletter anmelden

Abmelden

Archiv